Winterschule Ukraine 2020 ‚Fünf Tage Geschichte – Wirtschaft – Literatur – Politik‘

Поділитися
Winterschule Ukraine 2020 ‚Fünf Tage Geschichte – Wirtschaft – Literatur – Politik‘

09.-13. März 2020, Ukrainische Freie Universität München

Nach der Wahl des neuen Präsidenten Selensky im Mai 2019 sorgt die Ukraine kontinuierlich für spannende Schlagzeilen und viel Aufsehen in den Massenmedien. Sei es durch die Trump-Affäre, das Treffen mit Putin in Paris und die Spekulationen über ein Kriegsende im Osten des Landes oder die Gaspipeline Nord Stream 2.

Die Winterschule Ukraine findet als Kooperation der Ukrainischen Freien Universität (UFU) München, des Instituts für Slavische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München und des Leibniz-Instituts für Ost- und Südosteuropa-forschung (IOS) Regensburg statt.

Sie richtet sich an Studierende und Nachwuchswissenschaftler*innen sowie an Interessierte aus gesellschaftlichen Institutionen und Medien, die an grundlegenden historischen, kulturellen, wirtschaftlichen und ökologischen Zusammenhängen der Ukraine und ihrer Nachbarn interessiert sind.

Mit dabei sind Serhij Zhadan, Guido Hausmann, Katrin Boeckh, Volodymyr Kulyk, Taras Kuzio, Tamara Hundorova, Alois Woldan und viele andere bekannte Namen der Ukrainestudien!

Die Winterschule bietet an fünf Tagen vier Kurse an, die Kenntnisse zur Geschichte, Wirtschaft und Umwelt, Literatur und Politik der Ukraine vermitteln. Von Montag bis Freitag werden von 9.30 bis 14.30 Uhr in aufeinander folgenden Kursen Hintergründe und Zusammenhänge historischer, politischer, kultureller und wirtschaftlicher Fragen unterrichtet und diskutiert. Vorträge und Diskussionen zu aktuellen Themen ergänzen das Programm.

Als kulturelles Begleitprogramm werden in Abstimmung und Ergänzung zu den Kursen u.a. ein Literatur- und Filmabend sowie ein Vortrag über das „ukrainische München“ angeboten.

Für Pausenverpflegung wird gesorgt!

Bei erfolgreicher Teilnahme können 3 bzw. 4 ECTS-Punkte vergeben werden (Interesse daran bitte bei der Anmeldung bekannt geben).

Programm ansehen.

WO: Ukrainische Freie Universität, Barellistr. 9a, 80638 München

WANN: 09. - 13. März 2020

WAS: Winterschule Ukraine ‚Fünf Tage Geschichte – Wirtschaft – Literatur – Politik‘

Montag – Freitag je zwei Stunden Geschichte, Wirtschaft, Literatur und Politik für alle Teilnehmenden (keine Parallelkurse)

PLUS Zusatzprogramm am Abend

KURSSPRACHEN: Deutsch und Englisch

 

Begrenzte Teilnehmendenzahl, Teilnahmegebühr 75€

Unterstützung bei der Suche nach einer günstigen Unterkunft

 

Nachfragen richten Sie bitte an Alexander Kratochvil: texty@hotmail.de

Anmeldung (bis 5. März 2020) per e-mail an: sekretariat@ufu-muenchen.de

News

In memoriam. Moisei Fishbein

In memoriam. Moisei Fishbein

Moisei Fishbein - ukrainische Dichter mit judischer Herkunft, Wasyl-Stus-Preisträger, öffentliche Aktivist und große Patriot der Ukraine, der Ukrainische Spache und Kultur immer unterstützt hat. Dank seiner unermüdlichen Arbeit auf dem Gebiet der Übersetzung haben Paul Celan, Rainer Maria Rilke, Heinrich Heine und Charles Baudelaire zu uns auf Ukrainisch gepsrochen.
Die Freie Universität in München, auf die die Ukraine stolz sein sollte

Die Freie Universität in München, auf die die Ukraine stolz sein sollte

Unter ungewöhnlichen Bedingungen wegen der Corona-Pandemie erfolgte vor kurzem die Jahresversammlung der Mitglieder der Stiftung der Ukrainischen Freien Universität Diese Umstände bestimmten auch die ungewöhnliche Form der Versammlung: Sie wurde als Telekonferenz durchgeführt, wie berühmter ukrainischer Rechtswissenschaftler, Aktivist in den USA und der ukrainischen Diaspora der Welt, aktiver Autor der Ukrinform in der Rubrik „Blogs“ der Ukrinform mitteilte. Er hielt den Vorsitz der Versammlung, bei der eine ganze Reihe von Fragen zur aktuellen Tätigkeit und den Perspektiven der Ukrainischen Freien Universität besprochen wurde. Vor allem ging es um die finanzielle Versorgung der UFU, was letztlich die Aufgabe der Stiftung ist. Es wurde auch thematisiert, dass die Universität in einigen Monaten ihr hundertjähriges Bestehen feiern wird und dass entsprechende Vorbereitungen getroffen werden sollen. Artikel von Mykhailo Soroka
Myroslav Skoryk (1938 - 2020)

Myroslav Skoryk (1938 - 2020)

Wir teilen mit Ihnen die traurige Nachricht über den Tod des herausragenden Komponisten, Dirigenten, Musikwissenschaftlers und Professors der UFU, Myroslav Skoryk, am 1. Juni in Kyjiw. Die Universität spricht seiner Ehefrau Adriana, seiner Familie, Freunden und Kollegen ihr aufrichtiges Beileid aus. Sei Myroslav Skoryk unser helles Andenken für immer bewahrt. Sein ehemaliger Student und Kollege an der UFU, Dr. Adrian Bryttan, erinnert sich an diese unvergessliche Persönlichkeit.
Bitte beachten!

Bitte beachten!

Angesichts der Empfehlungen der lokalen und Bundesbehörden zur epidemiologischen Situation ist die UFU für alle Besucher von Montag, den 16. März bis Montag, den 20. April 2020 gesperrt.